• Marion und Hans Joachim

Zum Supermond auf die schwäbische Alp

Aktualisiert: März 11


Inspiriert durch einen Fotokurs von Eugene Kamenew (mehr zu Eugene auf https://www.kamenew.net/ ) besuchten Marion und ich im Februar die Schwäbische Alp. Die Idee war dort vom Zellerhorn aus die Burg Hohenzollern bei Vollmond zu fotografieren. Nebenbei wollten wir auch einige andere sehenswerten Locations in der Schwäbischen Alp besuchen nämlich den Blautopf, Schloß Lichtenstein, Sigmaringen und den Uracher Wasserfall und dort schöne Fotos aufzunehmen.

Wir buchten uns im Zollersteighof ein. Dieses Hotel war ideal für unser Vorhaben. Sehr schön gelegen, schöne Zimmer und ein gutes Restaurant. Zu unserem Erstaunen fanden wir bei unserer Ankunft am Zollersteighof noch eine nahezu geschlossenen Schneedecke vor.


Nach dem Einchecken statteten Marion und ich dem Zellerhorn Gipfel noch einen kurzen Besuch ab und nutzten die Gelegenheit ein paar erste Fotos der Burg zu machen.

Wir waren ganz begeistert von der winterlichen Stimmung und dem schwindenden Licht und bald sahen wir auch wie die Burgbeleuchtung die Burg Hohenzollern erstrahlen ließ. Es war schon finster als wir uns auf den Rückweg machten. Der Mond stand so klar und fast vollständig am Himmel, einfach traumhaft. Natürlich musste ich davon ein paar Fotos machen, bei der Kontrolle der Bilder war ich begeistert über die Schärfe und Klarheit.



Leider hatte das Restaurant an diesem Tage seinen Ruhetag und wir mussten für das Abendessen noch eine andere Location suchen. Fündig wurden wir im Wanderheim Näglehaus. (http://www.naegelehaus.de/). Wir waren sehr überrascht wie voll es dort war und wie gut das Essen war. Eine echte Empfehlung wert.


An nächsten Tag wanderten wir zur Zellerhornwiese zum Fotografieren. Es lag immer noch Schnee obwohl die Temperatur deutlich angestiegen und der Schnee sichtbar auf dem Rückzug war. Die Burg ist einfach ein tolles Motiv.






Anschliessend machten wir uns auf um für den Abend einen guten Standpunkt für Fotos von der Burg und Vollmond zu erkunden. Da das Wetter sehr schön war nutzen wir auch die Gelegenheit um der Burg Hohenzollern selbst einen Besuch abzustatten. Wir waren sehr beeindruckt.


Anschliessend begaben wir uns zu dem Platz von wo wir am Abend Mond und Burg fotografieren wollten. Dabei fielen so nebenbei auch ein paar schöne Sonnenuntergangs Stimmungen an.


Den tollen Tag ließen wir im Restaurant des Zollsteigerhofs ausklingen.


Am nächsten Tag stand ein Besuch auf Schloss Lichtenstein auf dem Plan. Zunächst wanderten wir auf dem dem Schloss gegenüber liegenden Traifelberg 'unter den Felsen' Pfad entlang. Die Idee war von hier aus schöne Fotos vom gegenüberliegenden Schloss zu machen. Der Pfad war sehr interessant und ist definitiv einen Besuch wert. Leider war das Licht uns nicht sehr gesonnen und die Fotos eher so naja...Hat trotzdem Spaß gemacht. Der Besuch des Schlosses beschränkte sich auf den Außenbereich da das Schloss selbst zu dieser Jahreszeit noch nicht für Besucher geöffnet ist. Schade, aber kann ich verstehen.



Da der Abend einen schönen Sonnenuntergang erwarten ließ, suchten wir einen Spot der sich für Fotos von Burg Hohenzollern und Sonnenuntergang eignete. Es ließ sich auch sehr gut an, leider verhinderte ein Wolkenband hinter dem Horizont ein Finale mit leuchtenden Wolken über der Burg. Trotzdem gelangen uns noch einige schöne Bilder.




Auf dem Rückweg hielten wir nochmal um einige Burg und Mondfotos zu machen - es entstanden noch einige tolle Fotos (finden wir).


Den tollen Tag beendeten wir wieder im Zollsteigerhof.


Am nächsten Tag ging es nach Sigmaringen. Ziel waren Fotos von Schloss Sigmaringen zu machen. Am Vormittag spielte das Licht nicht, die Sonne strahlte vom Himmel und machte gute Aufnahmen schwierig. Später am Nachmittag änderte sich das Bild und uns gelangen einige schöne Fotos. Marion nutzte die Gelegenheit die verschiedensten Wasservögel auf der Donau zu porträtieren.




Sigmaringen ist hat uns sehr gut gefallen, insbesondere auch die Aussichtsplattform gegenüber dem Schloss und das Restaurant Bootshaus direkt an der Donau.

Ein schönes Abendessen im Zollsteigerhof bildete den Abschluß eine tollen Tages.

An diesem Abend auch ein Mond Foto-Workshop im Zollsteigerhof statt. Gleichzeitig zog auch der Sturm "Sabine" auf. Innerhalb kurzer Zeit wurde das Wetter so schlecht das vom Mond nichts mehr zu sehen war. Das hat uns für die Teilnehmer des Kurses sehr leid getan.

Für den nächsten Tag war ein Besuch des Uracher Wasserfalls und des Blautopfes in Blaubeuren geplant.

Das Wetter hatte sich wieder etwas beruhigt und es regnete nur noch wenig. Zunächst wanderten wir zum Uracher Wasserfall und nutzen die Gelegenheit Wasserfall und den anschließenden kleinen Wildbach sowie besonders markante Bäume abzulichten.


Marion bemerkte im Bach eine Wasseramsel und konzentrierte sich darauf die kleinen Vögel in ihrem Element zu fotografieren. Da wir praktisch die einzigen Besucher waren, gelang es ihr die Vögel aus nächster Nähe bei der Futtersuche zu porträtieren.



Wir konnten uns kaum von dem faszinierenden Schauspiel lösen.

Irgendwann sind wir dann doch zurückgewandert und nach Blaubeuren gefahren um den Blautopf anzuschauen und zu fotografieren. Leider war in Blaubeuren noch alles im Winterschlaf und wir hatten Mühe ein Cafe zu finden das offen war. Ist halt noch keine Saison....



Den ereignisreichen Tag beschlossen wir wieder im Zollsteigerhof


Heute ist unser letzten Tag. Nachts hatte es geschneit und den Zellerhorn Gipfel wieder in eine Winterlandschaft verwandelt. Nach dem Frühstück wanderten wir noch einmal zum Zellerhorn um ein letztes mal Fotos der Burg Hohenzollern zu machen. Es hatte so viel geschneit dass wir über die Wegestecken froh waren, sonst wäre der Weg stellenweise nicht zu erkennen gewesen. Am Zellerhorn angekommen konnten wir noch ein paar Fotos bei gutem Licht machen. Gleichzeitig sahen wir in der Ferne die nächste Schneewand heran kommen. Nach ca 10 Minuten war von der Burg nur noch ein Schatten im Schneesturm auszumachen. Ein absolut dramatisches Finale für unsere Tour auf die Schwäbische Alp.



Ich möchte die Gelegenheit nutzen dem tollen Team vom Zollsteigerhof https://www.hotel-restaurant-zollersteighof.de/für die nette Betreuung während unseres Aufenthalts zu danken. Ein toller Familienbetrieb, wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.


39 Ansichten

Copyright HJ Heister